Klinische Studien

Die Praxis nimmt an klinischen Studien zur weiterentwickelten Multiple Sklerose Präparaten teil.

Des weiteren werden Studien bei sogenannten therapieresistenten Depressionen

durchgeführt und bei schweren Migräneerkrankungen.

So wird momentan ein Präparat eingesetzt, welches nur noch alle 3 Monate als Infusion gegeben wird.

Hierbei kannn die Anfallsfrequenz um die Hälfte reduziert werden.

Zusammen mit einem internistischen Kollegen planen wir an einer Corona- Impfstudie im Jahre 2021 teilzunehmen.

 


Neues Ultraschallgerät

Die Praxis hat ein neues Ultraschallgerät der neusten Generation der Firma Siemens angeschafft.

Mit dem Gerät können Veränderungen der Halsschlagader genauer gesehen werden,

aber auch Sonographien von Nerven und Muskeln durchgeführt werden.

 


 

Fortbildung Dr. Springub

Dr. Springub hat vom 03. bis 05. Oktober 2019 am Internationalen Colleg of neuropsychopharmacology teilgenommen.
Es wurden insbesondere neue schnell wirksame Antidepressiva vorgestellt, die bereits
in den USA zugelassen sind und demnächst auch in Europa getestet werden.
Unsere Praxis wird an einem entsprechendem Prüfprogramm für die Nordwestregion teilnehmen.

 


Neue Hoffnung für Migränepatienten

Eine Antikörpertherapie verspricht für die vorbeugende Behandlung der Migräne deutliche Erfolge. In klinischen Studien konnte die Zahl der Schmerzattacken fast halbiert werden.

Forscher haben einen Weg gefunden, die eine neue Ära in der Migränebehandlung einleiten könnte:
Die Antikörpertherapie. In Studien zeigte sich, dass Blut und Speichel vom Betroffenen während einer Migräneattacke verstärkt einen Botenstoff namens CGRP aufweisen. Die Wissenschaftler schlossen daraus, dass der Stoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung des Migräneschmerzes spielt. In Experimenten fanden sie heraus, dass CGRP mit menschlichen Antikörpern gezielt blockierbar ist. Die Antikörperprophylaxe ist eine Revolution in der Migränetherapie. Der Botenstoff ist durch die Therapie nicht mehr in der Lage, an den Gefäßen der Hirnhaut anzudocken und die schmerzhaften Entzündungsreaktionen auszulösen. Die Anwendung der neuen Substanz ist einfach. Die Patienten können sich den Wirkstoff nämlich selbst unter die Haut spritzen. Einmal im Monat reicht aus, um den Antikörper im Blut zu erneuern.
 


 

Ein weiterer Facharzt, der den letzten Abschnitt der Weiterbildung in unserer Praxis absolviert hat, hat die Facharztprüfung mit Bravour bestanden. Wir gratulieren Herrn Jakob Engelhardt zur bestanden Facharztprüfung.


 

Der Qualitätsverbund-Neurologie-Nordwest, dies sind die Neurologie Praxen aus Westerstede, Leer, Quakenbrück und Papenburg, lädt zu Patientenseminaren zum Thema Multiple Sklerose ein. Termine und Orte werden hier angekündigt.

 


 

Am 10.10.2017 wurde von unserer Praxis der Qualitätszirkel des Ärztenetzwerkes Plexxon - Hausärzte und Fachärzte - geleitet. Unser Weiterbildungsassistent Herr Engelhardt stellte das Thema Depression und Suizid vor, wobei auch die neuesten Forschungsergebnisse aus der Karl-Jaspers-Klinik - Universitätsklinik - einflossen. Berichtet wurde über das Bündnis gegen Depression. Gemeinsam wurden Suizidprophylaxemaßnahmen bei schweren Depressionen besprochen und Handlungsanweisungen gegeben. Der Qualitätszirkel wurde von vielen Fachärzten und Hausärzten besucht und insgesamt konnte in einer lebhaften Diskussion das Thema gut erarbeitet werden. 

 


 

Herrn Dr. med. Joachim Springub wurde eneut von der Zeitschrift "FOCUS" der Siegel für den "empfohlenen Arzt der Region" verliehen.
 

© 2020 freeline und der Betreiber von www.praxis-springub-schwarz.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.Datenschutz-Anbieter Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz-Mitarbeiterschulung