Dr. Springub bittet folgendes zu beachten:

Fachärzte werden immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, dass kurzfristige Termine an Kassenpatienten nicht vergeben werden und somit lange Wartezeiten bestehen.
Wir stellen der zentralen Terminvergabestelle in Hannover pro Woche mindestens 5 Termine zur Verfügung, die direkt von der Terminservicestelle Hannover vergeben werden. Bei Durchsicht der bisherigen Statistik ergibt sich, dass innerhalb von 4 Wochen immer ein Termin frei ist, sowohl für neurologische, psychiatrische als auch psychotherapeutische Fragestellungen.
Problematisch ist jedoch für die wartenden Patienten, dass ca. 50% der vergebenen Termine nicht wahrgenommen werden, ohne dass sie vorher abgesagt werden. Es gab in der Vergangenheit Tage, an denen 10 Patienten -die angemeldet waren- nicht erschienen sind.  Da trotz Erweiterung auf 4 Amtsleitungen unsere Telefonkapazität ausgelastet ist, nutzen Sie bitte auch unsere e-mail Funktion: anmeldung@praxis-springub-schwarz.de

 

»Liebe Patienten, jeden 1. Dienstag im Monat bleibt unsere Praxis von 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr wegen einer Teambesprechung geschlossen.«


 impulse.png

Wenn Sie das Bild anklicken, kommen Sie auf die Seite von Neuro Trans Concept: Hier gibt es viele Informationen zu neurologischen Krankheitsbildern, etc. Unter anderem stehen alle bisher erschienenen Patientenzeitschriften "Impulse" zum Download bereit.

 

Eine Checkliste für Ihren Arztbesuch (als pdf)


Datensicherheit
Alle Patientendaten sind durch ein "2 Rechner-Prinzip" geschützt. Es besteht keine Verbindung zum Internet, für alle Patientendaten und Zugänge gibt es wechselnde Passwörter. Die MitarbeiterInnen der Praxis haben nur Zugang zu den für sie arbeitsrelevanten Daten.

Mehrfacher Virenschutz und mehrere Firewalls sind zwischengeschaltet.
Die permanente Wartung und Aktualisierung erfolgt durch einen Informatiker.

 

rolli.jpg


Rollstuhlfahrer können ebenerdig die Praxis erreichen.
Wir haben auch Räumlichkeiten in der Langen Straße 23, wo Sie direkt mit dem PKW vorfahren können und in wenigen Schritten ebenerdig in den Praxisräumen sind. Die Extraräumlichkeiten sind speziell für Rollstuhlfahrer und schwere neurologische Krankheitsbilder reserviert. Hier ist eine extra Arzthelferin im Einsatz und die Wartezeiten werden möglichst kurz gehalten.



Verschiedenes zum ausdrucken:

- Bipolare Störungen

- Kopfschmerzkalender

- Selbsteinschätzung bei Depressionen

- Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht


Intensivtherapie
Seit Sommer 2009 bieten wir eine Intensivtherapie zur Verhinderung stationärer Klinikaufenthalte an.

Sie stehen im Berufsleben und können sich einen stationären Klinikaufenthalt nicht erlauben? Wenn ein Verbleib in häuslicher Umgebung sinnvoll erscheint, führen wir täglich Behandlungen durch. 
Im psychiatrischen Bereich arbeiten wir hier mit einer Psychologin zusammen, tägliche Therapiesitzungen können dann angeboten werden. In Verbindung mit weiteren Verfahren wie Biofeedback, etc.
Bei neurologischen Erkrankungen können die Anwendungen in den örtlichen ergotherapeutischen und krankengymnastischen Praxen durchgeführt werden.
Für Privatversicherte ergeben sich hinsichtlich der Kostenübernahme meist keine Probleme, da ein stationärer Krankenhausaufenthalt wesentlich teurer ist.

© 2018 freeline und der Betreiber von www.praxis-springub-schwarz.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.Datenschutz-Anbieter Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz-Mitarbeiterschulung