emg2.jpg

EMG (Elektromyographie)
Mit der EMG werden elektrische Erscheinungen in der Muskulatur untersucht. Auffälligkeiten in Muskeln und in den Nerven werden gesucht.

Untersuchungsablauf:
Zur Untersuchung werden sehr feine, sterile Nadelelektroden durch die Haut in den Muskel gestochen. Die Einstiche können etwas schmerzhaft sein, die Nadeln sind allerdings deutlich feiner als normale Spritzennadeln.Untersucht wird die elektrische Muskeltätigkeit in völliger Entspanntheit, bei leichter und bei starker Anspannung. Das entstehende Signal kann man auf dem Bildschirm sehen und man kann es auch mit seinem charakteristischen Knattern hören.

EP, EvoP (Evozierte Potentiale)
sind "sinnesspezififsche Hirnantwortpotentiale". Potentiale, d.h. Spannungsänderungen über der Hirnrinde werden evoziert genannt, wenn sie durch einen bestimmten Sinnesreiz hervorgerufen (lat.: evoziert) werden, im Unterschied zu den spontanen Potentialen des EEGs. DIe Untersuchung der EP, die nur durch moderne Computertechnik möglich wurde, erlaubt die Sinnesorgane vor allem für Sehen, Hören und Tasten mit ihren dazugehörigen Leitungsbahnen zu untersuchen. Nach Darbietung optischer, akustischer oder elektrischer Reize wird am Kopf mit EEG-Elektroden über den sinnesspezifischen Hirnregionen (Sehrinde, Hörrinde, etc.) abgeleitet. Veränderungen der Leitungsdauer und der Potentialgröße werden mit den Messungen festgestellt.

Untersuchungsablauf:
Besondere Vorbereitungen sind nicht erforderlich. Eine entspannte, gelassene Haltung wie beim EEG ist erwünscht und vermindert Störungen, die die Auswertung erschweren.

Optische EvoP (VEP)
Die Untersuchung der Sehbahn erfolgt nach Darbietung eines rythmisch wechselnden "Schachbrettmusters" auf einem Fernsehschirm.

Akustische EvoP (AEP)
Die Hörbahn wird mit rhytmisch wiederkehrenden "Klick-Lauten" aus einem Kopfhörer untersucht.

Somatosensorische EvoP (SSEP,SEP)
Es werden die Bahnen, die vor allem die Tastempfindungen leiten, im Bereich der Körpernerven, des Rückenmarks und des Gehirns untersucht.



© 2018 freeline und der Betreiber von www.praxis-springub-schwarz.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.Datenschutz-Anbieter Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz-Mitarbeiterschulung